Ich bin Versemacher

Gestatten. Ich bin Versemacher.
Nicht jeder Vers, der wird ein Kracher.
Mancher Gag ist nur ein schwacher.
Nicht jede Pointe findet Lacher.

Manch ein Leser, statt zu schmunzeln,
liest und legt die Stirn in Runzeln.
Liest und sagt als Kritikus,
„Was du da schreibst, das ist nur Stuss“
Von dem Gedicht ist nichts zu halten“.
So klagen seine Mimikfalten.

Stuss?!? Will er mich damit erregen?
Stuss??? So, so, halt´ ich dagegen:
„Dann werde ich, mit deinem Segen,
mehr Feuer in die Verse legen“.

„Mehr Feuer?“
Seine Frage, kurz und knapp.
Er hebt die Hand und winkt dann ab.
„Das ist den Versuch nicht wert.
Mach´ es lieber umgekehrt.“

Umgekehrt? Klingt gar nicht gut.
Meine Verse in die Glut,
weil blutleer und ideenarm?
Na, dann lesen sie mal den „Feueralarm“.

P. Salender